Grüezi

in Winterthur

Liebe Freunde schweizerischen Brauchtums

Am Wochenende vom 21.–23. Juni 2019 wird in Winterthur-Wülflingen gejodelt, Fahnen geschwungen und Alphorn geblasen.

 

Ein Grossanlass bei dem wir gegen 4‘000 Aktive und 60‘000 Besucherinnen und Besucher erwarten.

Grusswort des Präsidenten

Warum, fragen Sie sich vielleicht,
sollten so viele Leute bei diesem Fest dabei sein?

Das ist einfach zu erklären. Jodeln, Alphörner und Fahnenschwingen gehören zu den traditionellen und hochsympathischen, typisch schweizerischen Anlässen mit erfahrungsgemäss sehr vielen Gästen.

Ausserdem ist festzustellen, dass sich die Schweizerinnen und Schweizer nochmals zunehmend für solche Veranstaltungen interessieren. Es sind keine Krawalle und keine Unruhen oder grosse Polizeiaufgebote und Sicherheitsvorkehrungen zu befürchten.

Sie dürfen sich hingegen auf viele hochmotivierte und fröhliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen, die ihre Vorträge in ihren Sparten über sehr lange Zeit geprobt haben und sich alle drei Jahre darauf freuen, ihr Können unter Beweis zu stellen. Ausserdem wird es ein farbenfrohes Fest nur schon durch die vielen verschiedenen Trachten aus den Kantonen des Verbandsgebietes.

Die Gäste des nordostschweizerischen Jodlerfestes 2019 (NOSJF 2019) sollen ein Fest der Freude und Fröhlichkeit erleben und geniessen können. Einerseits bei den Vorträgen in den verschiedenen Sparten oder andererseits beim Verweilen bei Speis und Trank im Jodlerdorf.

Dafür setzen sich mein hervorragend zusammengesetztes Organisationskomitee und ich uns ein. Selbstverständlich sind wir bei der Organisation und Durchführung eines Anlasses dieser Grössenordnung auf Unterstützung von Sponsoren und Gönnern angewiesen.

Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie das Brauchtum und die Traditionen unseres Landes.

Werden Sie Teil des NOSJF 2019, ich freue mich auf Sie.

Mit herzlichen Jodlergrüssen

Josef Lisibach
OK-Präsident

Grusswort des Initianten und Vizepräsidenten

Einem Jodelclub beitreten?

Wie man auf die Idee kommt einem Jodelclub beizutreten? Vor allem auch dann, wenn man sich nie hätte vorstellen können, vor Publikum zu singen und sich zu „produzieren“. Ohne die leiseste Ahnung was Jodeln eigentlich bedeutet, bin ich vor zehn Jahren dem Jodelclub Wülflingen beigetreten.
Ohne Ambitionen wollte ich ganz einfach mit Kollegen und Gleichgesinnten eine gute Zeit verbringen.

Mittlerweile ist das Präsidentenamt dazugekommen und eine Woche ohne gemeinsames Üben ist heute unvorstellbar. Der Gesang wurde immer wichtiger. Aber der Kontakt mit Menschen, die Geselligkeit, sind unverzichtbar geworden.

Egal ob junge 27 oder Teenager Spätlese mit 82 Jahren, egal ob Handwerker, Lehrer, Manager oder Unternehmer. Im Vordergrund steht, anderen mit unserem Gesang Freude zu bereiten und gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Respektvoll und mit guten Gefühlen. Ich nenne es den „Jodler-Groove“.

Getrieben vom Wunsch, einer möglichst breiten Bevölkerung der Region Winterthur dieses unbeschreibliche Gefühl näher bringen zu können, entstand die Idee, das Nordostschweizerische Jodlerfest nach Winterthur zu bringen.
Es wäre ein grossartiges Erlebnis, gemeinsam mit Ihnen Winti zum Jodeln zu bringen.

Mathias Werren
Vizepräsident des OK

Grusswort des Stadtpräsidenten

Winti jodelt 2019

Liebe nordostschweizerische Jodlerfamilie

Winterthur steht für Kultur, für Bildung, für Industrie und für Velofahren, aber vor allem für eine hohe Lebensqualität. Winterthur ist urban und weltoffen, aber auch klein und persönlich. Winterthur ist ganz vieles und mehr – aber eine Jodler-Hochburg…?

Und ob! Denn vom 21. – 23. Juni 2019 wird in Winterthur gejodelt, gefeiert, gejuchzet und geschwungen, was die Lungen hergeben. Während dreier Tage macht das Nordostschweizerische Jodlerfest Winterthur-Wülflingen und die ganze Region zum Zentrum schweizerischen Brauchtums und lehrt diejenigen eines Besseren, die geglaubt haben, Jodeln gehöre in die Berge.

Winterthur ist bereit und freut sich auf 4’000 aktive Jodlerinnen und Jodler, Fahnenschwinger sowie Alphornbläserinnen und -bläser. Aber was wäre ein solches Fest ohne Besucherinnen und Besucher? Winterthur wartet auf Sie – liebe Zuschauerinnen und Zuschauer – und hofft auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Seien Sie herzlich willkommen! Erleben Sie eindrückliche Wettvorträge auf höchstem Niveau und geniessen Sie vergnügliche Stunden im attraktiven Jodlerdorf. Verwöhnen Sie Ohr, Gemüt und Gaumen mit Kostproben und Köstlichkeiten aus der Region. Besuchen Sie unsere Jodlergasse und die eigens für dieses Fest erstellte Jodlerbrücke. Sie steht symbolisch dafür, was Winterthur dieser Tage sein will: Bindeglied zwischen Stadt und Land, Tradition und Moderne, ein Ort, wo Innovation und Pioniergeist dem Brauchtum die Hand reichen.

Seien Sie unsere Gäste! Helfen Sie mit, dass das Nordostschweizerische Jodlerfest ein unvergessliches, friedliches und sympathisches Erlebnis für uns alle wird. Das gute Wetter ist bestellt und das OK sowie die zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer haben vorab ganze Arbeit geleistet. Winterthur ist bereit! Ich hoffe, Sie sind es auch.

In diesem Sinne: Winti jodelt – jodeln Sie mit! Es lohnt sich bestimmt.

Michael Künzle
Stadtpräsident Winterthur

Grusswort vom Nordostschweizerischen Jodlerverband

mit einem frohen Jutzer

Liebe Jodlerinnen und Jodler, Alphorn- und Büchelbläser und -Bläserinnen, Fahnenschwingerinnen und Fahnenschwinger
Sehr verehrte Gäste, Werte Besucher

 

Winti jodelt – mit einem frohen Jutzer darf ich unsere Verbandsmitglieder und viele Besucherinnen und Besucher als Präsidenten des Nordostschweizerischen Jodlerverbandes zu einem unvergesslichen Fest nach Winterthur-Wülflingen einladen. Während drei Tagen wird Winterthur mit Wülflingen unser Zentrum des echten Schweizer Brauchtums sein.

Winti jodelt – so ging es mir, als sich die Wülflinger Jodler für die Durchführung des Nordostschweizerischen Jodlerfestes 2019 beworben haben. Ich danke an dieser Stelle dem Initiator Mathias Werren und dem ganzen OK unter der Leitung von Josef Lisibach ganz herzlich.

Winti jodelt – mit diesen Worten lädt uns das OK Winterthur-Wülflingen in die Kulturstadt Winterthur ein. Unsere Mitglieder werden mit urchigen Alphorn- und Büchelklängen, schönen Jodelliedern und Naturjodeln sowie mit gekonnten Fahnenschwüngen der Region Winterthur zeigen, dass unser Kultur- und Brauchtum lebt – auf dem Land wie auch in den Städten.

Winti jodelt – ein gelungener Slogan, welcher uns freudig stimmt und hoffentlich viele Gäste aus Nah und Fern an unser Jodlerfest ziehen wird.

Winti jodelt – mit diesem Aufruf möchte ich alle Aktiven für ihre Vorträge motivieren. Ich wünsche allen teilnehmenden Verbandsmitgliedern viel Freude und Erfolg, allen Gästen und Besuchern ein unvergessliches «Winti jodelt».

Winti jodelt – geniessen wir gemeinsam drei unvergessliche Tage an unserem Jodlerfest

Jörg Burkhalter
Präsident NOSJV